Zum Inhalt springen

5. Du bist

15. September 2011

Für ihn bist du vielleicht eine Nummer,
eine namenlose Zahl – nur ein Opfer.
Ein Anker, der ihn erdet, ihn ewig
an sein trostloses Schicksal wird fesseln.
Doch für mich bist du ein Kunstwerk, eine Ode, ein bittersüßer Traum
Und ich taufe dich Ophelia, oh du Schöne,
dein leerer Blick schaut sehnsüchtig zum Himmel hinauf.

From → Literatur, Lyrik

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: