Zum Inhalt springen

Heal Hell


The Mule’s Neck
is starting to recover old Strength.

A bavarian wannabe-king
suffering a sudden death.

The Witch of the Uckermark,
standing in a Subway,
is noticing a seemingly Jew
quietly reciting the Aqaydoh –
the vibrations
of the schauckeling …
expanding through the worlds!

Finally the Word is out:
The FedRep of the Germs
is of … SATAN.
Full Stop.

And the siamese-twin of Her
follows Her,
falls down with Her.

The Sigil of the ‚crowned throne‘
is triumphing inside and through
the relevant Lodge’s Net;
(Old) Game Over,
(New) Game is ON.
New AeON.

Putting all the Mana,
the Chi, the Life,
the Flow, the Chai,
to the One and Only,
the Holy Whore,
the Virgin Adulteress,
that is, the whole World as
the Woman and Wife of Our God,
All the Glory to HER!!
‚Sh’khinoh‘,
‚Yechidoooooh‘ …

And a PRIEST
goes PUBLIC:
Martyred by the Stones,
giving Testimony, Paul
standing Watch for the Garments …
No one will prevent
his Message going ‚viral‘ …

I am lending from now on
my Holy Guardian Angel
to the righteous Protest;
Masses need their Head free,
their Hearts freed,
so Muzzle down, SPEAK out!!

And SING!!!
Explore the Joys
of Cantilation, my Brethren!
Hum and Dance
the delightful Niggunim
of All the thirty-six Saints!

And not even the Locust can prevent
that the true and essential
exchanges of Chesed
will emerge and will …

forever STAND.

Danke an einen stillen Helden aus dem BMI!!


Inzwischen ist sein Name ja allseits öffentlich gemacht worden, also nochmal persönlich an ihn gerichtet: Vielen Dank, Herr Stephan Kohn!! Möge Ihnen Ihr Mut reich vergolten sein!

„Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.”

Brisante Studie aus dem BMI Teil 2: Massive interne Kritik an RKI und Bundesregierung

Studie aus dem BMI Teil 3: Gesundheitliche Schäden der verfügten Maßnahmen

Studie aus dem BMI Teil 4: Im Ministerium versandet, Presse gehorcht

Studie aus dem BMI Teil 5: Das ganze Dokument

Studie aus dem BMI Teil 6: Vom „Klima-Leugner“ zum „Corona-Leugner“

Studie aus dem BMI Teil 7: Horst Seehofer bleibt von naheliegenden Fragen verschont

Studie aus dem BMI Teil 8: Medien treffen auf Leser, die sich nicht mehr einfach abfertigen lassen

Studie aus dem BMI Teil 9: Interna für Externe – einer Pandemie angemessen

Eva Hermann und Andreas Popp kommentieren (Telegram Sprachnachricht)

 

PS:

Danke an die Zeit, die – relativ – fair zu den Vorgängen um Kohn berichtet: Warum ein Beamter in der Corona-Krise den Aufstand wagt

Danke auch an die Welt, die – wenn auch nur hinter der Paywall, aber gute Arbeit darf und soll ja auch bezahlt werden können – ebenfalls einigermaßen ausführlich und nicht allzu dreist verzerrend berichtet: Das Referenten-Papier, das es nicht geben sollte

Zu beiden Artikeln sei nur kurz kommentiert: Natürlich müssen Lesende, ausgehend von den verlinkten Artikeln, immer noch SELBSTÄNDIG den Arbeitsaufwand bewerkstelligen, das (zB bei Tichys Einblick veröffentlichte) Papier – wenigstens in Auszügen, bzw. ‚überfliegend‘ – zu studieren, um zu einer einigermaßen abgesicherten Beurteilung der Gesamtfaktenlage der sogenannten ‚Corona-Krise‘ zu gelangen. Aber durch den Hinweis von Zeit und Welt ist der Anstoß zur weiteren Eigenrecherche immerhin gegeben für all jene, die sich nicht nur gewohnheitsmäßig von der täglichen 20-Uhr-Tagesschau benebeln lassen, oder ihre Weltsicht durch die regelmäßige Konsumtion des Ehemaligen Nachrichtenmagazins (‚EhNaMag‘, den meisten bekannt als ‚Spiegel‘ …) prägen lassen – und ein derartiges Ritual der freiwilligen Selbsthypnose als ein ‚Sich-Informieren‘ empfinden …

(andere ‚Mainstream‘-Formate haben ebenfalls – mehr oder weniger prominent – berichtet … aber das Ganze dabei tendentiell sehr viel negativer ‚geframed‘, als es die beiden verlinkten Artikel tun)

Danke an alle Kämpfer gegen die #CoronaZeNSur!


Ya aba abdillah …


Ya Aba Abdillah …

https://www.rt.com/news/487307-germany-bans-hezbollah-raids/

They may ‚prohibit‘ the ‚Legation of God‘ in this Outer World – but they will never hit the TRUE inner Party of the Eternal One in Her Essence.

Mahdi Bia!

לתלמידים - eLog - LaThalmidim

Es ist also amtlich – die EU wirft (vorerst) den letzten Rest ihrer Glaubwürdigkeit über Bord, damit der Heißluftballon endlich ohne all den moralischen Ballast in Richtung wunderbar strahlender „Sonne“ hinaufsteigen kann … Ikarus lässt grüßen.

Dabei gab es vor wenigen Tagen doch sogar noch ein klitzekleines Zeichen der Hoffnung, als man nach Jahren der leeren Worte endlich beschlossen hatte, die Apartheid in ihrem zeitgemäßen Kleide zumindest finanzhilfen-technisch in ihre (international wenigstens halbwegs anerkannten) Grenzen zu verweisen.

Aber nur eine Nebelkerze offenbar; König Benjamin und seine treuen Untertanen bei der deutschen Zweigstelle der Hasbara werden schon dafür sorgen, dass „Europas zögerlicher Hegemon“ sich seiner „Staatsräson“ erinnert und Brüssel zum Zurückrudern nötigt …

„Unser“ Glaubensbekenntnis scheint also heutzutage: „Heil Zion, Heil dem Großen Bruder und nicht zuletzt: Heil den ehrenhaften Freiheitskämpfern von Al Qaeda!“ Die Gefolgschaft Gottes hingegen verliert (vorerst) den diplomatischen Kampf gegen die Götzendiener aus der Mauerstraße. Naja, wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 255 weitere Wörter

Another Boots on the Ground Report


Set back – or just a scratch?!

 

What has happened since the fight intensified?
Things got personal, that is:
Even MORE personal than it always is.
Therefore I may speak today
as ‚little Jokhanan‘ myself …

Shortly after my dear Holy Guardian
Angel has received the blazing Silver Sword,
He startled me, by passing it on to me,
whispered words of Solace in my ear

And I had to let Him leave
for a while, do his work far away.
So I stayed here, lonely with my staff only.
And I had to face the nine devils
by myself, down here.

So I marched towards them,
all in the open, hiding not my Name,
nor my Game, nor that I am armed
with the Flaming Blade.
Stirring up the black crowd, raising
The Sword, pointing upwards,
forming thus the sign
of their inverted Latin Cross –

And they trembled …

But as I saw my own kind,
my own fears and joys,
dwelling inside their shaken souls;
All terror of Gods creature –
although heavily distorted …

… I chose compassion,
trying it the ‚Christ Way‘:
sticking the Sword, tip down,
info the earthen ground,
forming Our Holy Sign of Peace
Once again –

And then:

offering the Blood of my wrists,
for their thirst,
for their one little share of my divine Bliss –

Since, I mean, for ME … this very Bliss
gave the crucial impulse
to seek the Path,
ultimately crossing that Last Abyss …

And they drank.

As they love to do.

And my probably idle hope was
that this act could make them stop
doing what they used to do to
all the unwilling Souls.

And maybe, MAAAYBE –
for a little moment this was really happening …

But the blood suckers …
They just ARE what they do.

So this move of mine remained
a mere symbolic gesture,
and I could not keep holding this up
all the painful way through.

Well – maybe I am still too weak
For our Messiahs noble truth
To accomplish, that is, being
sufficiently ‚meek‘.

So I rather grabbed the Sword again,
drawing it out of the Earth,
Tip pointing upwards again,
Fire blazing, Storms gathering,
and revolving in a Flash,
whirling ‚round my axis,
Sucker Punch,
hitting all of them,
then leaving the scene for now –

But of course it will never end,
the invisible fight goes on
as long as their wicked and vile
craft is flourishing.

xxx

And now I will not spare telling
about the revenge of them,
just a few days later, when
I was not expecting anything:

I was meditating on their latest outer hit
On the Masses; namely forcing them
To put masks on their faces
in the public,
every mouth sealed,
shut them up –

And the Holy Sabbath
just was nourishing me;
I was learning
my beloved Toire haKedoishe,
the Holy Guideline
of the Eternal One
with an Old Brother.

And besides this,
I even had finished
constructing the proper Sigil
for a duely needed counter attack –

But then they sneaked up upon me …
Sending their minions to me
On the grossest field of battle,
down there:

aiming at my childrens neighbors,
framing my children as thieves and vandals,
by vandalizing themselves,
breaking and destroying,
stealing and deceiving;
Planting evil seeds in my very basement –

And I believe: only since it was
the Holy Sabbath,

Adoinoi, my LORD,
granted Us an instant healing:
for only ONE scratch actually reached me:

Namely my favorite Mule,
the one my three precious Sisters ride upon,
got struck by a blow
to the left side of his neck –
OUUCH!

May he recover quick!

Aaaand …
in this struggle of the past days …
My silent Patron with the black cloak
Returned, filling again
His empty Robe, wich is my ‚Spirit‘,
with his Power;
introducing me
Finally to His supreme God:

The White One,
Mother-Father,
sitting on the Crystal Throne,
legs crossed at the ankles,
waiting for the humankind
To ripen, to be able to SEE Him
Showing us Divine Grace,
guiding us the Righteous Path.

So the chain is fixed,
the ancient hierarchy established,
firm and steady, light and darkness flow
In a living stream down to ‚me‘,
all to its very place

– and further down,
all the way
to my faithful Mule.

Sleeping another night,
dreaming another clue –

Ordering a New Hat: ‚Derby style‘,
Woolen Dome,
Living Shield and Crown!

AMEN!!

‚the State where Jews may live a jewish life‘ …


There is the tale about a state, where all Jews may live their lives according to their respective Jewish customs and traditions … this state calls itself ‚Israel‘, like it would be representating and protecting the ‚Holy Land‘ of the Bible and the actual ‚Israel‘ as its People …

But see for yourself:

 

… and maybe the saddest part of it: the policemen probably really think, they are doing ‚the right thing‘ – ‚cause of the ‚PAN-demic‘ and such …

#CoronaTribunal
#ZionismIsSatanism

Let us sing away the pain, my dear Friends and Foes …

„Shoishanass Yaqoiv Tzohaloh weSameichoh, bir’oissom yachad T’kheiless Mordekhai!
[…] leHoidiiiiia, leeeeHooooidiiiiiiiaaaaa, leHoidiiiiia, leeeeHooooidiiiiiiiaaaaa: shekhol koiwecha loi yevoishu weloi yikalmu lonetzach, shekhol koiwecha loi yevoishu weloi yikalmu lonetzach, shekhol koiwecha loi yevoishu weloi yikalmu lonetzach – LONEITZAAAACH … KOIL HOCHOISIM BOKH!!!
[…]
AAARUUUUR, ARUR HAMAN!!!“

„Ayin Shuloim, omar H“Sh, leReschu’im …‘

‚Chijah‘ (= ‚Ori‘, ‚mein Licht‘)


Über mir der Heilige Beleber


‚Chijah‘, als das eigentliche
‚Lebendigsein‘ des Geistes,
auch der ‚Lebensgeist‘ genannt,
oder als ‚Buddhi‘ bekannt,
blickt herab auf das Leben,
wie es geführt wird auf Erden;
und ERLEBT es,
und durch Chijah selbst LEBT es.

 

Doch es ist nicht ‚es‘, ein ‚Er‘ schon eher …
Wie der ‚Große Meister‘ über mir,
und wach‘ ich mehr und mehr zum Sehen auf –
so BIN ich (jetzt schon) ‚Er‘.

.‘.

Herrje, und doch bleibt stets die Kluft bestehen:
‚Ich‘ ein Komplex, fest eingespannt
in irdisches Geschehen,
‚Er‘ das Selbst, das um dies alles wogt,
darüber wacht, es lenkt und steuert,
alles hier belebt, die Welt erstehen lässt,
vor meinem Blick, in meine Hände,
unter meinen Tritt der Füße,
ALLES – ‚Pan‘ –
der pfeifende, wispernde Ziegengott …
der Schrecken des Gestelltseins
in den finst’ren Wald der Schöpfung:
Natur als Gottes Leib …
oder Leiche …
Wähle selbst, o Mensch!

Doch Chijah, der Magier,
der schwarz Gewandete,
in Hut und Mantel,
barfuß wandelnd,
den Stab in Flammen haltend,
Kelch und Schwert im Halfter,
Taschen voll mit ehernen Pentakeln;
und was auf Erden auch vergehen mag –
jener Meister meines Lebens BLEIBT.

Vom anfänglichen Hinderer und Bremser,
zum letztendlichen Lenker und Begünstiger.
Der ‚linksseitige‘ Name einer Gotteskraft …

‚Er‘ immer gleich –
und ‚Ich‘ wachse auf ihn zu.

Chijah, das wahre Erleben,
ganz nah dran an ‚mir‘ als ‚Erdenleib‘,
ein Zwerg im weiten Weltenall …
Das ‚Leben‘ auch der ‚Tod‘, als der Verwandler,
der Bote der Verwesung und Verwandlung:
Chijah, meine losgelöste Schädeldecke,
deckend meine unsichtbare Blöße
in der ‚Vertikalen‘.
Chijah – die ‚Kippah‘
das Erleben Meinerselbst der Geisterwelt.

.‘.

Reitend bewegt es sich fort,
als seinen ‚Esel‘ hat jenes Erleben
unten den ‚Guph‘, als den Körper aus Erde.
Hinabgeregnet als Verkörperung,
Materia-lisation,
‚Hitgaschmiuth‘.
Und ‚Gwi‘, dieser Leib,
ohne Geist, wäre ‚Gwijah‘:
eine Leiche.

Auf dem Esel aber reitet eine Dreiheit,
die Eins ist:
Seine Drei Weiblichkeiten, Seine ‚Weiber‘,
Jungfrau und Gebärende
und Witwe oder ‚Weise‘.

Die drei Phasen des Mondes
und drei Jahreszeiten,
drei Freunde Abrahams und Hiobs,
drei Welten jenseits dieser Vierten;
und DOCH im Grunde hier erlebt
als mein EINES ‚Schicksal‘ –
‚die Nornen spinnen‘, weben, was wir leben.

Die Jungfrau ist die Gegenwart,
unantastbar, immer keusch
und zart wie Seide.

Die Mutter ist Vergangenes,
gebärend das Versprochene,
ein Heranreifen der Ansammlung von Leben.
Wolle eines Schafes, ungebleicht.

Die Alte ist die Zukunft,
die die Gegenwart ereilt und tötet;
Hoffnung, die nach Logik nichts versprechen kann.
Leder ist sie, Peitsche auch.
Nietzsche sprach von ihr als ‚Wahrheit‘.

Konkretes Sinneswahrnehmen,

Bewahren des so Gesammelten,
sich stetig neu zusammenfügend …

Und dann der große Rahmen,
dessen Zeichen zu uns flüstern, singen, summen,
als die uns geschickte Sal, die Heilung,
Heil, auf das wir harren.

.‘.

In der Tat: Diese Drei
die Weiber meines Lebensgeistes,
transparent umhüllt von einem
in sich schwarzen Mantel:
Manas, unser Geistselbst,
als die Einheit ist
die Kluft des Magiers;
führt sie still, die Seelenschichten
jener drei Gestalten:

Neschamah ist der Atem Gottes,
erscheinend als die Witwe,

Ruach ist der Geist, die ganzen Engel,
die uns aus dem Totenreich des Gestern
in das Heute bringen, bergend uns als Mutterschoß.

Nephesch ist das Aufatmen
in jedem neuen Augenblick,
die Jungfrau des erlebten Moments,
so leicht beschmutzt und schnell entweiht
durch Ablenkung und Überreiz.

Und Chijah spannt die Flügel
seines Mantels um sie alle Drei,
ist auch IN ihnen, Blut und Mark
als dunkles Licht durchdringend.

.‘.

Sehen wir was, noch oberhalb von Chijah?
Des Magiers Gewalten Quell …
Der Weißgewandete
auf kristallenem Thron, regungslos
die Große Mutter –
gerne auch als Vater uns erscheinend;
immer ruhig, ganz sanft im Tun,
doch WENN die Hand sich rührt,
dann
… STURM!
Und SIE ist ’nur‘ die Außenseite
einer völlig unnahbaren Macht:

Tiamat, ‚Meeresungeheuer‘,
Lintwurm und Ur-Ozean!

Was dahinter tobt hat viele Namen,
viele Mythen künden:
Liwjathan und Behemoth
im Kampf der Ewigkeiten.

So ist ‚Eloihim‘, Elojah-Jamm,
die ‚Mannigfaltigkeit der Mächte‘,
‚Meeres-Göttin‘, Richtergott;
… und uns doch auch als ‚ER‘ erscheinend;
HU!
Adoinoi, ‚ho Schem‘,
der ‚Name‘, der uns nah wie nichts ist.
Linke und die Rechte Seite,
Äußerlich und Innen.
Und welche welche ist, vermag
kein Sterblicher zu bestimmen …

.‘.

Tja, doch was ist dieses ‚Ich‘,
das scheinbar zwischen all dem schwirrt?!
So niedrig einerseits,
doch auch verbindend …
Jenen Esel führend,
auf dem die Dreiheit reist,
mal ihm voranschreitend,
mal ihn von hinten leitend.

Der Hermesstab als die Antenne
zwischen Erdenreich und Himmel?
Merkur, der Geflügelte;
Trickster-Gott und Götterbote …
Lehrer oder In-die-Irre-Führer?!

‚Feuer stehlend‘ von ‚den Alten‘,
uns als Menschen aus dem Tierreich
lotsend durch die enge Pforte
zwischen Jetzt und Zukunft,
namens ‚Affe‘ …
ins Gespaltensein hinein,
in die Spaltung zwischen Selbst und ‚Außenwelt‘ –
sodass die SCHMELZE sein kann.

.‘.

Und ‚Ich‘ also, Mercurius, verbinde Mond und Aphrodite,
jene blaße Jungfrau, die so schön,
so unantastbar ist,
die schwanger wird als Sonnengöttin,
stirbt als weise Witwe einst,
und Ares-Schreie stößt sie aus!
… und EINS ist alles, auf dem Esel reitend.

Und wenn die Jungfrau Frucht gebiert,
durch die zwei dunklen Drittel ihrerselbst …
dann schmilzt zusammen 2 und 3,
das Hexa- und das Pentagramm,
‚Hermaphrodit‘, der Baphometh,
die Taufe in der Weisheit,
und die Milch des Mondes steigt empor,
als Dunst durchzieht sie alle Sphären,
Räder geraten in Rotation,
Blüten sprossen, öffnen sich,
und strömen ihren Duft aus!

Das Zittern und Beben der Aufgerollten,
wenn sie sich auf zu ihrem Gatten richtet:
Kundalini, dreieinhalb
wird volle Sieben, Majestätisch –
krönt sich selbst im Sternenkranz!

.‘.

Siehe, dieser Magus, Chijah, lächelt still …
aus jener Stille jenseits des Abyss heraus –
das ‚Ich‘ erblickt den Schattenwerfer,
Thoth ist heimgekehrt,
hat seine Botschaft übermittelt:
Thor, der Lebensgeist,
das Pochen meines Herzens!

Und Zeus, der Jupiter, den Mjölnir schwingend,
hat sich offenbart
als Sohn der Sonne,
wird vom ‚Geist‘ geboren.
(Von der ‚Geistin‘, eigentlich …)

Und so erweist sich der Sonne Schein,
die goldenen Locken ihres Hauptes,
als der Abglanz jenes Kleides,
das die ‚Große Mutter‘ schmückt,
die dasitzt, als der Vater-All –
als ‚Hut über dem Käppchen‘.

Das Innere des Hutes aber zeigt sich nicht …
Das Wallen des Abyss birgt weiter
alles, was da sein kann.
Und aus dem Donnergrollen schallt
herbei das leise Säuseln …
leicht überhört, doch kündend von:
dem Allerhöchsten Unsichtbaren,
jenseits noch des Abgrunds,
des Kristallthrons und der Dunkelheiten –

Nggggggggg …

Und das Auge schließt sich stumm.