Zum Inhalt springen

Neunfach Unbezwingbar Uneinnehmbar Unerreichbar

26. September 2018

O, Tochter des Gebirges, du Haus von Verborgenheiten!
Geboren einem Goldenen nun endlich, keinem Toren mehr;
zu holder Verbindung erkoren wärst du –
und doch lehnst du ab, folgst vielmehr nur dem Drang,
der dich überhaupt hierher ließ hinabkomm‘ einstwann:
Den wahren Gemahl, deines Standes, zu empfang‘!

 

O, Schöpfer-Sucherin, du dem Wesen des Wachsens Nachforschende!
Wirfst ab von dir alles, was Vater und Mutter
dir schenken und nimmst nur dein Joch auf dich:
die Einsamkeit suchend, um All-Einheit zu kennen,
in der du dann Ihm gleichst im Brennen,
im Glühen der eigenen Selbstheit im Innern,
auch äußerlich bald am verglimmen.
Und hierin das Höchste erklingend, erkennend.

 

O, Halbmond-Glocke, du Leuchten der Nacht, als die Kuppel uns alle bergend!
Trittst selbst deinem Manne als Macht gegenüber,
ihn zügelnd und schützend vor sich Selbst!
Dein Erscheinen verzückt die geladenen Hüter
des Ritus – erlaubt Euch das Fest!
… als erneuertes Opfer der Sterne den Bergen:
ordnend und tröstend erwärmst du Gemüter.
Dein Dröhnen und Lärmen bringt Recht!

 

O, Kleine-Wärme-dem-Welten-Ei, du Brüterin kosmischer Embryonen!
Dein Lächeln allein – seine Wärme strahlt aus,
die Welt geht auf, als Sonne im Meer!
Dein Linkes Auge öffnet sich: der Allmächtige Zahn der Zeit!
Dein Drittes Auge öffnet sich: die Mutter von Glück und Reichtum erstrahlt!
Dein Rechtes Auge öffnet sich: Kunst, Musik und Weisheit
leuchten milchfarben als Göttin auf –
Du Zentrum des Himmels, umfassend das All!

 

O, Sturzes-Mutter, du Empfangende-Gebärende des Ansturms!
Bei dir ist alles Schlachten dieser Erde und des Himmels,
aus dir stammt aller Ruhm, bist allen Schmerzes Überwinden!
Die Erde zittert, wankt bei deines Helden-Sprosses Ankunft …
Ja, beide Bäume dieser Welt entspringen deinem Schoß.
Und die Entscheidung thront über aller Menschen Sein –
wohnt als ihr Bestehen hier auf ewig all’m Geschehen ein.

 

O, Tochter des Wagens in der Tiefe, du Erscheinung des Vehikels ur-ewigen Abgrunds!
Büffel-Dämon-Schlächterin, unerschrock’ne Kriegerin –
Du Rote, Violette, Starke, Heilige und Schreckliche!
Geboren aus dem Zornes-Brausen aller hohen Götter,
als Tausend Sonnen aufgewacht aus Rauch und Wolkendunkel:
Achtzehnarmige, in jeder Hand ein Götter-Werkzeug!
In dir begegnen sich der König und die Königin –
die dreieinhalb-fach Aufgerollte blickt in dir hervor, empor:
das Antlitz des Verwandlers lächelt heimwärts …

 

O, Zeit-und-Tod-Vertilgerin, du – die alles in sich Verschlingende!
Tanz‘ deinen Tanz, schwing‘ deine Lanze,
schlag ab den Kopf des zum Unsterblichsein-Verdammten –
schlürf weg dieses Dämonenfürsten Blut, dass er nicht wiederkehre!
Fei’re den Triumph mit deinem Gatten, ihn umschirmend –
Er dich und deine Sendung so erfüllend,
euch hinauf zum Himmelszelt aufschwingend, entschwindend –
und währenddes‘ erleuchtet auch die Erde euer Licht!

 

O, Große Weiß-Strahlende, du Erhabene von vollkomm’ner Reinheit!
Du bist die Unendlichkeit und Ewigkeit in Einem –
du hast und bist hier alles … auch das Sterben kennst nur du recht,
so fürchtest, benötigst und schmeckst du den Tod nicht.
Ohne alle Dunkelheit warst du von Anbeginn,
die Prangende in Pracht und Sinn – das Große Licht!
Dein Wesen ist des Einzelnen Befreiung.

 

O, Machtspenderin, du Gönnerin aller Wunderkräfte!
Keiner der dich bittet um sie, wird sie je erlangen …
allein dein Gnade-Schenken-Wollen ist’s,
das unsereins hier unten, tief im Schoße deiner Mächte,
den Segen deiner Brust als deine Gunst empfangen lässt:
das demütige Wachen auf Erlösung deiner Knechte,
auf dass sie einst auch Werkzeug werden, wachsen allesamt!
… über sich hinaus, aus sich heraus, zum Licht hinauf;
wachsen mit dir mit … so Dir entgegen!

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: